600 Tonnen Material, das schwerste Teil 100 Tonnen


 

 

- eine gewichtige Aufgabe!

 

Von Bayern nach Estland - das war ein herausforderungsvolles Projekt, und es wurde mit Bravour gelöst. In diesem mehrere Millionen Euro teuren Auftrag wurden alle klassischen Schritte eines Verlagerungsprojektes von einem Ort zum anderen durchgeführt:

 

  • Demontage
  • Markierung und Dokumentation
  • Verpackung
  • Straßen- und Seetransport
  • Schwer- und Schwersttransporte
  • Schwerkrangestellung aus dem Ausland
  • Remontage
  • Unterstützung bei Wiederinbetriebnahme

 

Und nicht nur die typischen Gewerke wurden abgeleistet, sondern auch neue Maschinen und Anlagenteile angepasst und integriert.

 

Am alten Standort war ein Teil der Bühnen auf der Gebäudestruktur abgestützt, nun musste dafür neuer Stahlbau errichtet werden. Wie es in der Realität eben so ist, waren hier einige Anpassungsarbeiten zu leisten. Dies wurde mit einer extrastarken Magnetbohrmaschine und den klassischen Stahlbauwerkzeugen, wie Schweißgeräte und Brenner, gelöst. Bei der Montage des neuen Stahlbaus konnte sogar Zeit wiedergutgemacht werden, die durch  Lieferverzögerungen bei den Neuteilen verloren gegangen war.

 

Ca. 600 to Material, diffizile Kraneinsätze, komplexe Transportaufgaben - alles gelöst und alles aus einer Hand, trotz einer Vielzahl an beteiligten Unternehmen.

 

Ein weiteres Projekt, das beweist, dass die Generalübernahme durch ReloConsult für den Kunden sinnvoll und erfolgreich ist. 

 

Die sorgfältige Auswahl und Integration spezialisierter Subunternehmer, sowie die Organsiation und Überwachung der einzelnen Projektschritte, führt zu Kostenvorteilen und Termintreue (oder sogar Zeit-Vorteilen). Dabei wird die notwendige Projektmanagementkapazität nur für die Dauer der Ver-lagerung zugekauft.

 

Ein Projekt, dessen Erfolg alle Beteiligten zu Recht mit Stolz erfüllt hat.